Knieschmerzen..?

Vielleicht ist das Gelenk unschuldig und die Dysbalance der Muskulatur ist das Problem….

 

Das Knie ist von seiner Funktion her ein einfaches Gelenk…zusammengehalten wird es jedoch von einem komplexen Fasziensystem, das die fast unmögliche Kombination aus Stabilität und Beweglichkeit schafft. Die Knochen von Ober- und Unterschenkel würden den Druck eines Körpers nicht lange aushalten, dafür sind die Muskeln, Sehnen und Bänder zuständig. Sie verteilen und leiten die entstandene Spannung und ermöglichen uns die Fortbewegung.

 

 

 

Sind die Faszien am Knie über längere Zeit verkürzt oder verspannt, leidet die schwächste Stelle am Bein – das Knie! Am häufigsten sehen wir seitliche Verkürzungen, das zeigt sich in O- oder X-Beinen. In diesem Stadium wird das Gelenk  auch in Ruhe belastet. Je stärker sich die eine Seite zusammenzieht, desto mehr Druck baut die Gegenseite der Muskulatur auf.

 

Der Druck im Gelenk wird erhöht, der Gelenkspalt verkleinert sich, der Knorpel wird nicht mehr ausreichend versorgt, die Meniskusscheiben bilden Risse….

 

 

 

Rebalancing arbeitet mit myofaszialer Dehnung. Die Muskulatur rund ums Kniegelenk wird in die Länge gedehnt, dadurch wird der Druck in der Gelenkkapsel vermindert.

 

 

Durch diese  manuelle Therapie und regelmässigen Übungen zuhause, kann die Ursache der Knieschmerzen behoben werden.