Zahnpasta – unser tägliches Gift

Fluorid – ein bewährtes Rattengift und Insektizid, soll unsere Karies im Mund beseitigen? Die Warnhinweise auf manchen Zahncremes lassen nichts Gutes ahnen....

 

Die derzeitigen Sicherheitsstandards besagen, dass eine Zahnfluorose und die Knochenfluorose die einzigen zu berücksichtigenden Nebenwirkungen darstellen. Der amerikanische Universitätsprofessor Dr. William Hirzy sagte, es müsste ja geradezu einem „biologischen Rätsel“ gleichen, wenn Fluoride nur zu einer Zahn- und Knochenfluorose führen würden und zu sonst nichts. Inzwischen weiss man, dass Hirzy Recht hatte: Fluoride können nicht nur Zähne und Knochen schädigen, sondern auch arthritische Symptome verursachen und viele andere Körpergewebe angreifen  – und zwar lange, bevor es überhaupt zu einer ausgewachsenen Skelettfluorose kommt.

 

 

 

In Belgien herrscht inzwischen ein Verbot von Fluor in frei verkäuflichen Tabletten, Zahnwässern und Kaugummis jedoch nicht in der täglichen Zahnpasta. Die Ministerin begründete das Verbot mit Gefahren für die Gesundheit. Fluor härte zwar den Zahnschmelz, entziehe Zähnen und Knochen aber Kalk und mache sie so brüchiger. Kinder könnten bleibende Schäden erleiden…

 

 

 

Fluoridfreie- Zahnpasten sind inzwischen gut erhältlich – wir müssen nicht warten bis es endlich verboten wird!